35

Einsatz am 24. Juni 2021

In den späten Nachmittagsstunden des 24. Juni 2021 gingen schwere Unwetter mit großen

Hagelkörnern und enormen Regenmassen nieder und verursachten schwere Schäden an Gebäuden, Autos und in der Landwirtschaft.

An diesem Tag wurden wir zu 4 Einsätzen gerufen.

Einsatz 1:

Um 16:46 wurden wir von FLNÖ zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Aufgrund plötzlich heftigen Regens lenkte der Fahrzeuglenker sein Auto in einem Feldweg und er übersah dort einen Erdhaufen und blieb stecken. Unser Rüstlöschfahrzeug konnte das Auto aus der misslichen Lage befreien und der Lenker konnte die Fahrt fortsetzen.

Einsatz 2:

Um 17:58 erfolgte die zweite Alarmierung durch die Bezirksalarmzentrale Horn. Dabei handelte es sich um einen überflutenden Straßenabschnitt der B 38a. Der Abschnitt war unpassierbar und wurde deshalb gesperrt.

Einsatz 3:

Um 19:30 erfolgte die dritte Alarmierung durch die Bezirksalarmzentrale Horn. Dabei handelte es sich um Auspumparbeiten in einem Hof in Burgerwiesen. Mithilfe von 2 Tauchpumpen und dem dort vorhandenem Ablauf wurde der Hof innerhalb einer Stunde von den Wassermassen befreit werden.

Einsatz 4:

Um 21:30 erfolgte die letzte Alarmierung für diesen Tag durch die Bezirksalarmzentrale Horn. Dabei handelte es sich um einen Baum, der die Straße zwischen Altenburg und Groß-burgstall blockierte. Nach ca. 15 Minuten war der Baum von der Fahrbahn entfernt.

Eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge:

  • 15 Mann der FF
  • Rüstlöschfahrzeug 2000
  • Kleinlöschfahrzeug