41

Jahreshauptversammlung

Am Samstag, den 11. Jänner 2020 fand um 19 Uhr im Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung statt. KDT Hannes Willinger begrüßte Bgm. DI Markus Reichenvater, Feuerwehrkurat P. Clemens,  Feuerwehrarzt Dr. Peter Mies, die Ehrenmitglieder OSTR Dr. Wilhelm Scheidl und Johann Raith sowie für die Kameraden im Reservestand EOBI Walter Kapeller.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden brachte unser Verwalter Andreas Albrecht seinen Bericht über die Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2019.

Die Kassaprüfer hoben die vorbildliche Kassaführung hervor und sprachen sich für die Entlastung des Verwalters aus. Einstimmig wurde der Verwalter entlastet und die neuen Kassaprüfer bestimmt.

KDT Hannes Willinger bedankte sich für die geleisteten Stunden über 5800 (!) sowie für die Teilnahme bei den Bewerben. Er bedankte sich beim Bürgermeister für die gute Gesprächsbasis und für die gesamte Finanzierung von 15 Schutzhelmen und 15 Schutzjacken.

Beim Stift Altenburg bedankte er sich für deren Unterstützung.

Der Grundstein für die Feuerwehrjugend Altenburg wurde gelegt.

Eine Kinderfeuerwehr wird gegründet.

Der KDT bedankte sich beim Team der Jugendbetreuerinnen ins besonders bei Christa Willinger und Andrea Hager.

Der Mannschaftsstand beträgt derzeit 105 Mitglieder davon 51 Aktive, 17 Reservisten

und 37 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Anschließend wurden die Beförderungen vorgenommen. Von der Feuerwehrjugend in den

Aktivstand wurde Sophie Reiterer übernommen.

DI Markus Reichenvater hob auch die gute Gesprächsbasis hervor, bedankte sich für die geleisteten Stunden und wünschte ein glückliches Jahr 2020.

P. Clemens hob in seiner Rede die hervorragende Arbeit in der Feuerwehrjugend hervor.

KDT Hannes Willinger überreichte an unser Ehrenmitglied Dr. Wilhelm Scheidl die Florianiplakette des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.

Dieser bedankte sich in seiner Rede für die hohe Auszeichnung und versprach die Feuerwehr weiterhin zu unterstützen.

Wir gratulieren Dr. Wilhelm Scheidl sehr herzlich zu dieser Ehrung.

Mit einem „Gut Wehr“ wurde Versammlung geschlossen.